Heir I

24 Okt 2016

Hallo ihr Lieben!

Meine Hand braucht eine kleine Verschnaufspause, darum dachte ich mir, mal ein paar aktuelle Bilder für mein Master-Projekt „HEIR“ hochzuladen.
Worum geht’s?
Ich erstelle ein Konzept für eine TV-Serie. Idee und Story bestehen schon sehr lange, jetzt geht es daran, umzusetzen!
Während die Story und die ganze „Umgebung“ der Story wöchentlich besprochen wird, stelle ich mögliche Szenenbilder her, um mich an die Gestaltung heranzutasten. Das ist nicht immer ganz einfach; nach einigen Rückschlägen kann ich aber behaupten, langsam den Groove gefunden zu haben. Ich zeige euch davon mal paar Bilder – das erste (welches ich absolut grauenvoll finde) bis zum Letzten von heute, welches mir sehr gut gefällt. Here goes!

1_Erod_SiahOuch ouch ouch. Seht ihr das? Awkwarde Farben, komische Komposition – ganz ehrlich, nach der Hälfte habe ich aufgegeben. Kaum vorzustellen, aber bis dahin fand ich es noch ganz hübsch! …..Dann habe ich mir es am nächsten Tag noch einmal angeschaut und dachte mir nur: „Hab ich das gemacht? Sah das Gestern auch schon so aus?“.
Das war schon etwas deprimierend.

Das Gute daran: Erstens merkte ich, dass ich das kleine Pflänzchenzeugs auf den Steinen sehr mochte. Das sollte später wieder verwendet werden. Zweitens: Ich realisierte, dass es bei mir bei den Kompositionen erheblich haperte. Warum Stunden für ein Bild aufwenden, welches schon von Anfang an (wegen schlechter Komposition) zum Scheitern verurteilt ist? Da noch Charaktere einzufügen würde der Sache nicht dienen. Also schraube ich zurück und konzentriere mich auf das Wesentliche.
Glücklicherweise machte mich mein Kommilitone Dominique auf die schlechte Komposition aufmerksam und gab mir gute Tipps, die meiner Kreativität einen Tritt in die richtige Richtung gaben.

2_ForestIch begann mit ganz schnellen Sketches, in möglichst einem Farbton zu arbeiten. Es ist super, wenn man sich nicht durch Farbe ablenken lassen muss.
Selbst hier finde ich inzwischen wieder einige Sachen die ich gerne ändern würde, um das Bild interessanter zu gestalten. Ich weiss aber, ich bin auf dem richtigen Weg.

 

3_LandschaftNächste Kompositionsübung. Die Schatten gefallen mir überhaupt nicht (bitte ignorieren), an denen werde ich noch arbeiten. Was mir aber gefällt ist, dass das Bild schon viel interessanter wirkt, als noch das oberste. Man sieht langsam, dass ich mehr Farbtöne einsetze und dass ich mir Gedanken dazu mache, wie ich mein Shading machen möchte.

4_waterfallWeiter gehts. Noch gibt es hier nicht viel Lichtsituationen, man merkt aber, dass ich im Entscheidungsprozess bin. Farben sollen nicht ineinanderfliessen, sondern voneinander getrennt sein; Cel Shading gefällt mir sehr gut und ich will in diese Richtung weiterarbeiten. Im Nachhinein werde ich die Kontraste verstärken, das Laub soll sich besser vom Stein abheben und das Wasser soll etwas kräftiger werden.

5_NhadranHier kommt ein Sprung, klickt ab jetzt auf die Bilder für eine grössere Ansicht (Lohnt sich meiner Meinung nach 😉 ). Ich komme weg vom Skizzenhaftigen und begebe mich zu einer bestimmten Szene meiner Story. Lichtverhältnisse sind etwas angedeutet, wenn ach noch nicht ganz so krass. Auch gibt es noch wenige Schatten im Bild selbst. Aber doch ist alles viel definierter als vorher.
An der Person selbst gibt es aber noch viel zu tun. Da die Serie für ein 16+ Publikum gedacht ist, muss ich mir genau überlegen ob der Stil noch erwachsener werden soll/muss. Diese Entscheidung treffe ich dann im späteren Verlauf meiner Konzeptplanung.. Herantasten ist alles.

6_Nhadran_2Nach einer weiteren Besprechung mit meinem Dozenten Jochen Ehmann, habe ich mich entschlossen, noch mehr auf Licht und Schatten einzugehen. Das Bild gefällt mir schon sehr gut, Ich mag die Komposition und auch den Umgang mit den Farbtönen. Hier sieht man auch, was ich beim ersten Bild für mich entdeckt habe: Gräser und Pflanzen und kleine Akzente auf den Gesteinen mit einfachen Linien. Das möchte ich auf jeden Fall beibehalten (guckt wie sie auf N’Hadran wachsen!). Was mir noch nicht gefällt sind die Linien im Hintergrund, noch weiss ich nicht, ob und wie ich die Outlines verschwinden lassen soll. Ich hoffe, dass ich da bald eine Lösung finde.

7_grotteDieses Bild ist das Aktuellste. Die dunklen Linien sind mehrheitlich weg (Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das so lassen werde), Licht und Schatten sind klar definiert. Die Pflänzchen sind drin (Gott, ich mag die Pflänzchen). Ich bin mit diesem Bild soweit sehr zufrieden (mal sehen wie es morgen aussieht) und ich hoffe, in diese Richtung weiter gehen zu können. Ausserdem bin ich sehr gespannt, wie dieses Bild denn in Farbe aussehen könnte… Wie es um die Umsetzbarkeit geht – im Rahmen einer animierten Episode – weiss ich nicht. Es kann gut sein, dass ich wieder simpler arbeiten muss. Aber solche Bilder zu produzieren und langsam diese Welt auch für andere Augen zu öffnen, ist ein tolles Gefühl.

Die Arbeit ist auf jeden Fall sehr spannend und ich freue mich auf die nächsten Ergebnisse, ich hoffe hier bald wieder posten zu können.
Euch allen noch eine wundervolle Woche!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.